Q*R-Coach - Psychologische Ersthilfe

Wie erkenne ich Anzeichen für Krisen bei queeren Jugendlichen? Wie kann ich diese Anzeichen einordnen und pädagogisch sinnvoll intervenieren? Gemeinsam mit Th. Seifert und C. Hain möchten wir unsere Arbeit mit psychisch belasteten queeren Jugendlichen in der Jugendarbeit reflektieren und hierbei über eigene Berührungsängste mit dem Thema ins Gespräch kommen. Danach erarbeiten wir im Rahmen eines „Notfallplans“ praktische Handlungskompetenzen für den Umgang mit LSBTTI-Jugendlichen, die beispielsweise durch Suizidgedanken, Traumatisierungen, Gewalt oder selbstverletzendes Verhalten akut gefährdet sind. Nach einem Blick auf die Grenzen von Jugendarbeit in diesem Zusammenhang wird es einen Überblick geben über die Weitervermittlungsangebote für queere Jugendliche in Krisen, wie Beratungsstellen, Psychotherapeut-inn-en und Selbsthilfegruppen.

Referent-inn-en: Thomas Seifert, Pädagoge M. A. und Cornelia Hain, Dipl.-Psychologin, vom Team der Beratungsstelle Osterstraße, Hannover

Veranstaltungsdaten

Termin Freitag, 17.08.2018
Anmeldefrist 07.08.2018
Uhrzeit 18:00 – 21:00 Uhr
Ort Freizeitheim Linden, Windheimstr. 4, 30451 Hannover
Zielgruppe der Veranstaltung in der queeren Jugendarbeit haupt- und ehrenamtich tätige Personen
Teilnahmebeitrag kostenlos
Hinweise zur Barrierefreiheit Rollstuhlgerechter Veranstaltungsort