mediascout PREMIUM

(Wie) kann das professionelle Verhältnis zwischen Sozialarbeit und Klienten in sozialen Medien aufrecht erhalten werden?

Wie online oder offline muss Beziehungsarbeit in 2021 sein?

Kinder und Jugendliche nutzen WhatsApp, Instagram und Snapchat. Kommunikation per Email hingegen scheint wie aus einer anderen Welt zu stammen. Immer mehr haupt- und ehrenamtlich Aktive aus der Jugendarbeit berichten, dass Jugendliche auf der Ebene der sozialen Medien entsprechend schnell und unkompliziert erreicht werden können - wenn auch die professionelle Jugendarbeit hier präsent ist. Auf der anderen Seite wird vor einer aktiven Nutzung bspw. von WhatsApp in der Kommunikation zwischen Sozialarbeit und Klienten gewarnt. Sorgen bereiten oft datenschutzrechtliche Belange. Wichtiger aber noch scheint zu sein, dass in vielen Fällen die Rollen der professionellen pädagogischen Arbeit in sozialen Medien verschwimmen. Weitere Informationen hier.

Referent: Moritz Becker ist Sozialpädagoge, Eltern-Medien-Trainer und arbeitet als Gründungsmitglied für den Verein smiley e.V. aus Hannover. Moritz ist Lehrbeauftragter an der Universität Hannover und freiberuflich unter anderem für die niedersächsische Landesmedienanstalt tätig.

Zielgruppe: Zielgruppe sind alle Akteurinnen und Akteure der Jugendhilfe, Jugendarbeit und außerschulischen Jugendbildung. 

Termin: Der mediascout PREMIUM findet digital am 14.04.2021 von 9:00 bis 12:00 Uhr statt.

Die Teilnehmenden bekommen mit der Zusage für die Teilnahme die Zugangsdaten für die Teilnahme am mediascout PREMIUM Online.

Veranstaltungsdaten

Termin 14.04.2021
Anmeldefrist 09.04.2021
Uhrzeiten siehe oben
Ort online
Zielgruppe der Veranstaltung Zielgruppe sind alle Akteurinnen und Akteure der Jugendhilfe, Jugendarbeit und außerschulischen Jugendbildung. Die Veranstaltung kann entsprechend auch als Fortbildung für Ehrenamtliche stattfinden.
Teilnahmebeitrag kostenlos
Hinweise zur Barrierefreiheit keine
Weitere Hinweise max. 20 Teilnehmende