Jugendarbeit bekennt Farbe!

Die Jugendarbeit in Niedersachsen ist so vielfältig wie die Menschen selbst, die zwischen Küste und Harz leben. Ziel der Jugendverbände und anderer Träger der Jugendarbeit ist es, diskriminierungsfreie Angebote zu schaffen, mit denen sich alle jungen Menschen wohlfühlen. Zu den jungen Menschen, die in der Gesellschaft besonders häufig diskriminiert werden, zählen auch queere Menschen, die nicht den gesellschaftlichen Vorstellungen von Zweigeschlechtlichkeit und Heterosexualität entsprechen, also Schwule, Lesben, Bisexuelle, Trans* und Intergeschlechtliche (LSBTI). Jugendarbeit kann und will hier eine wichtige gesellschaftliche Vorreiterfunktion übernehmen: 

Für queere Vielfalt in der Jugendarbeit!

neXTqueer ist das Projekt des LJR, das den Abbau von Diskriminierung und die Steigerung der Wertschätzung queerer Vielfalt in der Jugendarbeit zum Ziel hat. Es unterstützt die Träger der Jugendarbeit dabei, bestehende und nicht beabsichtigte Hürden zu erkennen und zu beseitigen, die queeren Jugendlichen die Teilhabe an den Angeboten der Jugendarbeit erschweren.

*neXTqueer sensibilisiert
Ein zentrales Ziel von neXTqueer ist es, die ehren- und hauptamtlich Mitarbeitenden der niedersächsischen Jugendverbände und anderer Träger der Jugendarbeit für die besondere Situation und die besonderen Bedürfnisse von LSBTI-Jugendlichen in der Jugendarbeit zu sensibilisieren. Das Projekt unterstützt die Jugendarbeit in Niedersachsen dabei, die diskriminierungsfreie Teilhabe queerer Jugendlicher als Aufgabe stärker anzunehmen und das Coming-out zu fördern.
*neXTqueer qualifiziert
Wir entwickeln, zum Teil in Zusammenarbeit mit der Akademie Waldschlösschen, neue Qualifizierungsangebote für haupt- und ehrenamtliche Menschen in der Jugendarbeit. Die gewonnenen Erkenntnisse werden in einem Juleica-Praxisbuch zu queeren Themen zusammengefasst und fließen in die ständige Weiterentwicklung der Juleica-Ausbildung ein. Hier findet ihr das vollständige Programm von Q*R-Coach, den neXTqueer-Qualifizierungsangeboten für sexuelle und geschlechtliche Vielfalt in der Jugendarbeit.
*neXTqueer vernetzt
Innerhalb der Jugendarbeit in Niedersachsen vernetzen wir die Menschen, die sich für die Interessen queerer Jugendlicher einsetzen. Darüber hinaus verbinden wir die niedersächsische Jugendarbeit mit Akteur-inn-en der queeren Community wie dem Queeren Netzwerk Niedersachsen, der Queeren Jugend Niedersachsen und der Akademie Waldschlösschen. Das neXTqueer-Vernetzungstreffen findet vierteljährlich statt und richtet sich an alle Menschen, die sich für die Interessen queerer Jugendlicher in der Jugendarbeit einsetzen – dies können zum Beispiel Gruppenleitende von queeren Jugendgruppen oder Menschen aus queeren Arbeitskreisen oder Projekten sein. Den aktuellen Termin für das nächste Treffen findet ihr hier.
*neXTqueer berät und unterstützt
Wir unterstützen und beraten queere Jugendverbandsgruppen in Niedersachsen bei deren laufenden Angeboten sowie bei Neugründungen. Hierfür bieten wir individuelle Beratung und organisatorische Informationen. 
*neXTqueer denkt divers
Vielfalt ist in vielen Jugendgruppen bereits heute Realität – gemeinsam mit den Projekten „neXTkultur – Migration | Partizipation | Integration | Kooperation“ und „neXTmosaik – Inklusion in der Jugendarbeit!“ will neXTqueer dazu beitragen, dass alle jungen Menschen in der Jugendarbeit willkommen sind. Dabei soll auch die besondere Situation von jungen Menschen, die aufgrund verschiedener Merkmale von Teilen der Gesellschaft diskriminiert werden, in den Blick genommen werden.

Ihr habt Ideen, Fragen, Anregungen, Kritik?

Dann meldet euch bei uns, wir freuen uns auf eure Nachricht!

Qualifizierungsangebote

Q*R-Coach sind die neXTqueer-Qualifizierungsangebote für sexuelle und geschlechtliche Vielfalt in der Jugendarbeit. Ziel dieser Angebote ist es, durch die Vermittlung von Wissen und Handlungskompetenzen die queere Öffnung der Jugendverbände voranzutreiben und so bestehende Hürden abzubauen, die schwulen, lesbischen, bisexuellen, trans* und intergeschlechtlichen Jugendlichen die Teilhabe an den Angeboten der Jugendarbeit erschweren.

Hier könnt ihr euch für die unterschiedlichen Qualifizierungsangebote anmelden.

Aktuelle Informationen gibt es immer auf neXTqueer.de und www.facebook.com/neXTqueer

neXTqueer wird vom Niedersächsischen Ministerium für Soziales, Frauen, Familie und Gesundheit im Rahmen der Kampagne „Für sexuelle und geschlechtliche Vielfalt* in Niedersachsen“ gefördert. Die Koordination der Kampagne erfolgt durch das Queere Netzwerk Niedersachsen (QNN).