Neues

„Prävention sexualisierter Gewalt in der Jugendarbeit”: Qualifizierungsmodule 5 & 6 sowie 7 & 8

Die Rückmeldungen zu den bereits durchgeführten Qualifizierungsmodulen im Projekt „Prävention sexualisierter Gewalt in der Jugendarbeit” waren sehr positiv und in Absprache mit unserem Kooperationspartner „Der Kinderschutzbund Niedersachsen” kommen hier die Termine für die weiteren Online-Workshops.

Die verschiedenen Impulse sollen dazu beitragen, dass die Prävention sexualisierter Gewalt und das Erkennen von möglichen Kindeswohlgefährdungen durch die ehren- und hauptamtlich Mitarbeitenden der Jugendarbeit weiter verbessert werden. Zielgruppe sind hier ausdrücklich auch ehrenamtlich tätige (junge) Menschen in der Jugendarbeit!

Wir wollen das Konzept der „Beginners” und der „Pros” in den Qualifizierungsangeboten weiterverfolgen. Entsprechend werden die Qualifizierungseinheiten zum gleichen Thema, aber für Zielgruppen mit unterschiedlichen Vorkenntnissen am selben Tag und aufeinanderfolgend stattfinden. Die Einschätzung, ob man eher zu den „Anfänger-innen” oder zu den „Fortgeschrittenen” gehört, erfolgt durch die Teilnehmenden selbst. Beide Module können auch direkt hintereinander besucht werden.

Der fünfte und der sechste Teil der Qualifizierungsreihe, die am 05.09.2020 stattfinden werden, beschäftigen sich mit sexualisierter Gewalt über digitale Medien:

Von 10:00 Uhr - 13:00 Uhr findet Teil 1 für „Beginners” statt, von 13:00 Uhr - 16:30 Uhr der Teil 2 für „Pros”.

Weitere Qualifizierungsmodule sind für den 03.10.2020 unter dem Titel „Recht auf sichere Räume - Sichere Räume schaffen und schützen” geplant. Die zeitliche Aufteilung ist analog zum 05.09.2020.

Referent für diese Qualifizierungsmodule wird Kenneth Dittmann-Haselhorst sein.

Eine Teilnahme ist unabhängig von den bereits durchgeführten Qualifizierungsmodulen möglich. Die Anmeldung läuft über https://www.ljr.de/termine/praevention-sexualisierter-gewalt-in-der-jugendarbeit.html. Hier sind auch weitere Informationen und genauere Beschreibungen zu den Modulen zu finden. Die Zugangsdaten zur Veranstaltung werden im Nachgang an die Teilnehmenden versendet.