Diese Webseite nutzt Cookies

Wir nutzen ausschließlich technisch notwendige Cookies für die Darstellung der Inhalte auf unserer Website. Diese sind insbesondere für die Warenkorb-Funktion im LJR-Shop notwendig. #YIPPIE

Neues

Digitale 45. Vollversammlung des Landesjugend Niedersachsen e.V.: Beschlüsse, Wahlen und klare Positionierung zum Krieg in der Ukraine

„Wir wollen gute Jugendpolitik von jungen Menschen für junge Menschen, die von Spaß, Beteiligung und Achtsamkeit geprägt ist. Dazu braucht es eine Standortbestimmung des Landesjugendrings, um auf die Veränderungen der letzten Zeit reagieren zu können. Der Landesjugendring ist nur so stark wie die Mitgliedsverbände. Gemeinsam Blicken wir in die Zukunft!“, so Regina Gehlisch (Vorstandssprecherin LJR) über die 45. Vollversammlung des Landesjugendring Niedersachsen e.V. (LJR) am 26.03.2022, die zum zweiten Mal digital stattfand.

Regina Gehlisch (DGB-Jugend) wurde in ihrem Amt als Vorstandssprecherin bestätigt, Stephanie Heck (SJD-Die Falken) wurde als Schatzmeisterin und Birte Pritzel (BDKJ) als gleichberechtigtes Vorstandsmitglied in den geschäftsführenden Vorstand gewählt. Der geschäftsführende Vorstand wird erstmals nur aus Ehrenamtlichen gebildet. 

Als Fachvorstände wurden Oliver Ohm (NFJ, Fachvorstand Vielfalt) und Stefan Sievers (DJO, Fachvorstand Beteiligung) von den über 70 Delegierten der 19 Mitgliedsverbände gewählt. 

Beraten und beschlossen wurden zudem die inhaltlichen Anträge „Gute Jugendpolitik für junge Menschen: Standortbestimmung und Weiterentwicklung des Landesjugendring Niedersachsen“ sowie „Vorstandsarbeit im Landesjugendring“. 

Eine klare Positionierung der Jugendverbände in Niedersachsen stellt der Beschluss „Niemals Krieg! – Aufruf zum Frieden und Solidarität mit Ukrainer*innen“ dar. Sie verurteilen den Angriffskrieg der Russischen Föderation und machen deutlich: „Als Vertreter*innen der Jugendverbände und Europäer*innen setzen wir uns gemeinsam und solidarisch ein, für die Beachtung der Souveränität der Ukraine, für die Weiterentwicklung des Völkerrechts, für eine Welt in Frieden, Gerechtigkeit und besseren Zukunftsperspektiven. Aus diesem Grund rufen wir alle Menschen dazu auf, sich in der Unterstützung von Geflüchteten zu engagieren.

Alle Beschlüsse sind unter www.ljr.de/beschluesse.html zu finden.