Neues

Am 20.09.2019 ist „Global Strike”

Während in Berlin das Klimakabinett tagt und in New York einer der wichtigsten UN-Gipfel vorbereitet wird, werden heute weltweit generationenübergreifend Tausende von Menschen auf die Straße gehen und für die Einhaltung des Pariser Abkommens und gegen die anhaltende Klimazerstörung demonstrieren.

Die Verbände im Landesjugendring Niedersachsen (LJR) stehen seit Jahrzehnten für eine klimagerechte, offene und tolerante Gesellschaft ein und es geschieht gerade auch auf verbandlicher Ebene bereits vieles rund um die Themen Klimaschutz, Nachhaltigkeit und Ökologie. Und auch heute beteiligen sich zahlreiche Verbände am „Global Strike

Wie kaum ein anderer Politikbereich beeinflusst die Umwelt- und Klimapolitik die Chancen junger und zukünftiger Generationen, und so fordert der LJR eine generationengerechte Umwelt- und Klimapolitik: Den zukünftig Geborenen sollen die gleichen Rechte zustehen, wie den heute Lebenden – das schließt ihr Recht auf eine intakte Umwelt mit ein!

Das bedeutet aus Sicht des LJR auch die konsequente Umsetzung der Energiewende, die Bereitstellung von Ressourcen zur Verstetigung, Entwicklung und Durchführung entsprechender umwelt- und klimafreundlicher Bildungsangebote sowie die Ermöglichung von Sanierungs- und nötigen Umbaumaßnahmen zur Erlangung eines klimafreundlichen Gebäudestandards der jugendverbandlichen Bildungsstätten und z.B. die Einführung eines Jugendtickets im ÖPNV in Niedersachsen und die Verbesserung der klimafreundlichen Mobilität.

Weitere Beschlüsse des LJR zu Klima & Umwelt sind hier zu finden.