100 Jugendliche in Gabriels Garten - Sommerfest 2002

Sogar das Wetter war ihnen gut gesonnen: 100 ehrenamtlich aktive Jugendliche aus allen Regionen Niedersachsens waren am Freitag, dem 09.08.2002 bei Ministerpraesident Sigmar Gabriel und Staatssekretär Heinz-Hermann Witte zu Gast. Das Sommerfest im Gästehaus der Landesregierung in Hannover ist ein Dankeschön der Politik für das ehrenamtliche Engagement der jungen Generation.

Bildergalerie

schultuete_wird_voller.jpg
sicherheitsabsprache.jpg
sommerfest_gut_besucht.jpg
staatssekretaer_witte.jpg
theaterfilmer.jpg
theatervorbereitung.jpg
theaterzuschauer.jpg
und_innenminister_bartling.jpg
uwe_martens_vs_ljr.jpg
vorstandsabsprache.jpg
vs_des_ljr_bringt_arbeit.jpg
witte_und_gabriel.jpg
zuschauer1.jpg
zuschauer2.jpg

51 bis 64 von insgesamt 64

Fotos: Landesjugendring Nds. e.V.

Bei Sonne, leckerem Buffet, Milch-Cocktails und in festlicher Atmosphäre kamen die Jugendlichen rasch mit den Vertreter-inne-n aus Politik und Verwaltung ins persönliche Gespraech, darunter auch Innenminister Heiner Bartling, Justizminister Christian Pfeiffer, Abgeordnete des Nds. Landtags sowie Vertreter der kommunalen Spitzenverbände. Für abwechslungsreiche Unterhaltung sorgte auch das kulturelle Begleitprogramm mit Hausmeister Karl-Heinz Sparkowski; der Mädchenband Kayciess und einem Breakdance-Auftritt im Umfeld des deutschen Battle of the Year 2002.

Sigmar Gabriel forderte in seiner Rede die Jugendlichen auf, neben ihrem Engagement in der Jugendarbeit auch die politische Einmischung zu forcieren: "Es geht um EURE Zukunft! Die Leute, die heute die politischen Entscheidungen treffen, haben den grössten Teil ihrer Zukunft bereits hinter sich..." Jugendministeriums-Staatssekretaer Witte dankte den jungen Frauen und Männern für ihren ehrenamtlichen Einsatz und betonte, dass die Aktivitäten der Jugendverbände und Jugendringe ein unverzichtbarer Grundpfeiler in einer demokratischen Gemeinschaft sind. Der Kinder- und Jugendplan des Landes schaffe Grundlagen für die Sicherung der Jugendarbeit. Gabriel berichtete auch von seiner Sommerreise durch das "Bildungsland Niedersachsen" - und bekam vom Vorstand des Landesjugendrings prompt das passende Geschenk dazu: eine riesige Schultüte mit vielen symbolischen Geschenken, die die Bedeutung der ausserschulischen Bildung für das gesellschaftliche Zusammenleben unterstrichen. Vorstandssprecher Uwe Martens erläuterte in seiner Ansprache die thematischen Zusammenhänge von Schiefertafel, Kulturbeutel und Juleica-Oscar...