Auf die Dauer hilft nur Power, oder ?! Empowerment für Fachkräfte in der Jugendarbeit

Rassismus und Diskriminierung stellt für People of Color eine tägliche Lebensrealität dar. Insbesondere auf junge Menschen können diese Erfahrungen destabilisierend wirken. Hier ist ein hohes Maß an Professionalität und Professionalisierung seitens der pädagogischen Fachkräfte im Umgang mit Rassismuserfahrungen und Diskriminierung gefragt. Zugleich wenden sich Adressat-inn-en mit Rassismuserfahrungen oft an uns Mitarbeiter-innen of Color mit ihren Fragen, Bedürfnissen und Bedarfen. Die Gefahr ist groß, plötzlich als inoffizielle-r "Migrationsbeauftragte-r" innerhalb der Einrichtung oder des Verbandes zu gelten. Sind wir dann noch die Einzigen im Team, sind unsere Möglichkeiten der kollegialen Beratung begrenzt. In diesem zweitägigen Seminar wird daher die Stärkung unserer Professionalität mit dem gewissen PLUS im Mittelpunkt stehen. Darüber hinaus werden wir individuelle und kollektive Strategien im Umgang mit (eigenen) Rassismuserfahrungen weiterentwickeln. Wir arbeiten prozessorientiert mit vielfältigen Methoden der Praxisreflexion, der kollegialen Beratung, der Biografie- und Körperarbeit sowie der Selbstfürsorge.

Veranstaltungsdaten

Termin Do. 28.02.2019 von 10:00 - 17:00 Uhr
und Fr. 01.03.2019 von 9:00 - 17:00 Uhr
Anmeldefrist 18.02.2018
Ort Hannover
Zielgruppe der Veranstaltung Das Seminar richtet sich an Kolleg-inn-en of Color, die in der Jugendarbeit tätig sind oder sein wollen. Angesprochen sind also Fachkräfte, die selbst Rassismuserfahrungen machen, wie z.B. Migrant-inn-en, People of Color, Schwarze Menschen, Rom*nja und viele mehr.
Teilnahmebeitrag Veranstaltung kostenlos, die Übernachtungskosten sind jedoch von den Teilnehmenden selbst zu zahlen
Hinweise zur Barrierefreiheit bitte bei Bedarf anfragen