myjuleica.de - Die ganze Welt der Jugendarbeit auf einen Klick

Die medienpädagogische Community ist speziell auf die Bedürfnisse der Aktiven in der Jugendarbeit zugeschnitten und die durch die zahlreichen Funktionen viel mehr ist als „nur” eine Community. 

Auf myjuleica.de gibt es alles das, was es auch im „echten Leben” in der Jugendarbeit gibt: Die Plattform bildet das Netzwerk aus Jugendgruppen, Aktionen und Jugendverbänden ab und bietet in diesem Netzwerk die Möglichkeit, online mit allen Freundinnen aus der Jugendarbeit in Kontakt zu bleiben. Zugleich ist myjuleica.de eine offene Plattform, auf der sich jede Jugendgruppe mit ihren Angeboten präsentieren und auf der sie für sich werben kann.

Mit zahlreichen Tools unterstützt myjuleica.de die ehren- und hauptamtlichen Mitarbeiter-innen der Jugendarbeit bei der Organisation von Veranstaltungen, ermöglicht eine Online-Gruppenverwaltung und dient zum Austausch von Ideen – in der jeweiligen Region und innerhalb des Verbandes – für eine noch bessere und abwechslungsreichere Jugendarbeit! (Siehe Beschreibung der Funktionen) 

Die Chancen des Internets für die Jugendarbeit nutzen!

An der Notwendigkeit einer solchen Vernetzungsplattform für die Jugendarbeit besteht angesichts der rasanten Bedeutungssteigerung des Internets insbesondere für junge Menschen kein Zweifel: Das Internet – insbesondere die Social-Communitys – sind für die meisten jungen Menschen integraler Bestandteil ihrer Lebenswelt, wie die JIM-Studien jährlich bekräftigen: In nahezu jedem Haushalt steht ein PC mit Internetzugang, den rund 90% der Jugendlichen mehrmals wöchentlich nutzen. Weit mehr als die Hälfte der Jugendlichen loggen sich mehrmals pro Woche in eine Online-Community ein, so die Ergebnisse der JIM-Studie 2015. 

Für die Jugendarbeit ergeben sich dadurch neue Chancen und Herausforderungen: Communitys bieten die Chance, schnell viele Jugendliche aus der eigenen Gruppe oder dem eigenen Verband zu erreichen, die Vernetzung zu verbessern und Jugendliche stärker in Entscheidungen einzubeziehen. Doch in den existierenden (kommerziellen) Communitys kommen die Jugendverbände und auch andere Jugendgruppen bislang nur selten institutionell vor: Zwar gibt es etliche Gruppen, z.B. bei facebook, in der sich Mitglieder eines Verbandes/einer Jugendgruppe treffen, doch in der Regel geschieht dies ohne eine Anbindung an den Träger, ein Informationstransfer und eine weitergehende Vernetzung finden daher kaum statt. 

myjuleica.de bietet die Chance, eine Community speziell für die Aktiven der Jugendarbeit und die Teilnehmenden zu etablieren, die die positiven Aspekte der Online-Communitys aufgreift und zugleich den medienpädagogischen und strukturellen Anforderungen der Jugendarbeit entspricht. Eine Chance, die sich kein Träger der Jugendarbeit entgehen lassen sollte.

myjuleica.de ist die medienpädagogische Weiterentwicklung der Webseite www.juleica.de, die sich bereits in den letzten Jahren zu einer wichtigen Anlaufstelle für Jugendleiter-innen entwickelt hat. Das Webportal ist Bestandteil des neXTmedia-Projektes, das der Landesjugendring Niedersachsen in Kooperation mit der Niedersächsischen Landesmedienanstalt realisiert.

Die Community ist auf myjuleica.de zu finden