QiK – Qualifizierung: interkulturelle Kompetenz in der Jugendarbeit

QiK ist ein Qualifizierungsangebot zur Vermittlung und Vertiefung von interkultureller Kompetenz in der Jugendarbeit. Es gibt verschiedene Elemente und Formate, die verschiedene Bedarfe decken. Mit dem Qualifizierungsangebot sollen ehrenamtlich und hauptamtlich Aktive in der Jugendarbeit in ihrer Arbeit mit Jugendlichen mit Fluchterfahrung oder Migrationshintergrund unterstützt und mit dem nötigen Wissen ausgestattet werden. Bei den Veranstaltungen wird die Möglichkeit geboten, Expert-inn-en Fragen zu stellen, eigene Erfahrungen einzubringen, mit anderen Aktiven in Kontakt zu kommen und sich auszutauschen.

BiK – Bausteine für interkulturelle Kompetenz

Die Bausteine für interkulturelle Kompetenz in der Jugendarbeit sind in sich abgeschlossene Abend- oder Tagesveranstaltungen zu unterschiedlichen Themen. Aus den verschiedenen angebotenen Bausteinen können sich ehren- und hauptamtlich Aktive der Jugendarbeit die passenden Angebote aussuchen. Die nächsten Termine stehen auf neXTkultur.de.

TiK – Trainer-innen–Ausbildung für interkulturelle Kompetenz
Diese mehrtägige Ausbildungsreihe qualifiziert Multiplikator-inn-en der Jugendarbeit zu Trainer-inne-n für interkulturelle Kompetenz. Die Teilnehmenden sollen anschließend dazu beitragen, die interkulturelle Kompetenz bei ehren- und hauptamtlich Mitarbeitenden der Jugendarbeit zu stärken, und fortbildend wirken. Details zur Trainer-innen–Ausbildung finden sich auf neXTkultur.de.

JuMiK – Juleica-Module für interkulturelle Kompetenz

Mit diesem Format werden fertige Module angeboten, die in die bestehenden Aus- und Fortbildungsangebote der Jugendarbeit eingebunden werden  können und die den Maßnahmeträgern kostenlos zur Verfügung gestellt werden. So können teilweise externe Referent-inn-en bei Juleica-Ausbildungen eingesetzt werden.

Alle Informationen zu QiK gibt es direkt auf www.neXTkultur.de