News

Stefan Birkner im Gespräch beim "Dinner with one"

U18-Wahlen in Niedersachsen

Am 15. September 2017 wählen Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren den Bundestag. Der Landesjugendring Niedersachsen e.V. (LJR) koordiniert die Kinder- und Jugendwahl U18 in Niedersachsen, bei der alle jungen Menschen eingeladen sind, selbstständig Wahllokale zu organisieren und dort ihre Stimme abzugeben.

Die Ergebnisse liefern Einblicke in die aktuelle politische Stimmung bei Kindern und Jugendlichen in Deutschland. Kinder und Jugendliche beschäftigen sich durch die U18-Wahl mit demokratischen Prozessen und Parteiprogrammen. Die frühe, aktive Beteiligung stärkt die Demokratie und fördert das politische Bewusstsein.

Jens Risse, Vorstandssprecher des Landesjugendrings wünscht allen Beteiligten einen erfolgreichen Wahltag und fordert gleichzeitig: „Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene müssen endlich wieder als politische Zielgruppe mit eigenen Vorstellungen und eigenen Forderungen ernst genommen werden. Ein wichtiger Schritt dazu wäre eine Absenkung des Wahlalters bei allen Wahlen in Deutschland.“

An der U18-Wahl können sich alle Kinder und Jugendlichen unter 18 Jahren beteiligen und in den über 70 Wahllokale in Niedersachen ihre Stimme abgeben. Eine Übersicht aller Wahllokale findet sich auf www.u18.org

Auch zur Landtagswahl am 15.10.2017 organisiert der Landesjugendring eine U18-Wahl. Diese beginnt parallel zur U18-Bundestagswahl am 15.09.2017. Auch hier können junge Menschen eigenständig Wahllokale eröffnen und damit deutlich machen, dass auch ihnen eine Wahlentscheidung zuzutrauen ist. Ende der U18-Landtagswahlen ist der 06.10.2017, an dem auch das offizielle Ergebnis verkündet wird.

Für die U18-Wahl zur Landtagswahl können sich noch weitere Wahllokale auf www.neXtvote.de registrieren und eigene Aktionen durchführen.