News

Sterne machen Stars - Abschlussveranstaltung von Generation 2.0

Am Samstag ist es so weit, dann heißt es nach fast 5 Jahren Förderprogramm und über 475 erfolgreichen Projekten der Jugendarbeit in ganz Niedersachsen: Film ab für die ganz besondere Abschlussveranstaltung des Förderprogramms „Generation 2.0 – Engagement und Bildung in der Jugendarbeit”.

Neben Sozialministerin Cornelia Rundt werden mehr als 150 Teilnehmende, Ehrenamtliche und Hauptberufliche aus der Jugendarbeit in Niedersachsen und Gäste aus der Politik im bis auf den letzten Platz belegten Künstlerhaus Hannover erwartet. In einer Revue werden Einblicke in die mehr als 475 Drehorte in ganz Niedersachsen gegeben, an denen Jugendleiterinnen und Jugendleiter aktiv gewesen sind und ihre innovativen Projektideen verwirklichen konnten. Damit haben sie alle einen Beitrag zur Weiterentwicklung der Jugendarbeit in Niedersachsen geleistet.

Doch nicht nur die verschiedenen Drehorte, an denen gut 5.000 Stars aktiv mit der Organisation der Projekte zum Erfolg des Films beigetragen haben, werden in der Revue präsentiert: Auch Sozialministerin Cornelia Rundt (in ihrer Eigenschaft als „Produzentin”), Laudator-inn-en und die Jury kommen während der Revue zu Wort, ebenso das Regie-Team. Im Anschluss an die Revue haben alle Beteiligten die Möglichkeit, vertiefende Einblicke in ausgewählte Projekte zu bekommen und zu erfahren, was genau vor Ort gemacht wurde. So können die Teilnehmenden der Veranstaltung auch neue Anregungen für die eigene Arbeit mitnehmen.

Generation 2.0 ist das Förderprogramm des Landes Niedersachsen für mehr Bildung und Engagement in der Jugendarbeit. Seit Ende 2009 werden durch das Programm noch bis Ende Juni 2014 neuartige, kreative und innovative Projektideen von Jugendgruppen, -verbänden und -initiativen gefördert. Insgesamt können über 475 Projekte in ganz Niedersachsen aus Mitteln des Niedersächsischen Sozialministeriums unterstützt werden und damit einen aktiven Beitrag zur Weiterentwicklung der Jugendarbeit leisten. Die Programmregie liegt beim Landesjugendring Niedersachsen e.V. Weitere Informationen zu Generation 2.0 gibt es auf www.generationzweinull.de