News

neXTvote: Die heiße Wahlkampf-Phase startet

Die ersten Plakate zur Kommunalwahl am 11.09.2016 hängen bereits an den Straßen und für die Kandidat-inn-en, Parteien und Wähler-innenlisten beginnt nun die heiße Phase des Wahlkampfes. Auch für die Jugendverbände, -ringe, und -initiativen startet nun die Phase, in der sie besonders aktiv sein müssen.

Denn die kommenden sechs Wochen bieten die Möglichkeit, die Forderungen und Wünsche für die kommenden fünf Jahre zu platzieren und Politiker-innen für die Anliegen und Bedürfnisse junger Menschen zu sensibilisieren.

Der glüXtest

Das zentrale online-Tool der Kampagne — der glüXtest — ist seit Juni online und erfreut sich großer Beliebtheit. Junge Menschen drücken darin aus, wie zufrieden sie mit der Lebenssituation in ihrer Kommune sind, und machen damit sichtbar, was sie für ein glückliches Aufwachsen brauchen. Bald werden die ersten Ergebnisse des glüXtests veröffentlicht. Teilnehmen kann man am glüXtest über die URL www.neXTvote.de/gluextest. Und die Teilnahme lohnt sich gleich doppelt. Denn junge Menschen können damit nicht nur ausdrücken, was sie in ihrer Kommune brauchen, sondern gleichzeitig auch noch Kopfhörer und Powerbanks gewinnen. Dazu muss am Ende des glüXtests einfach nur der Name und die Mailadresse angegeben werden.

Wir freuen uns über jeden Anbieter von Jugendarbeit, der den glüXtest bewirbt, in den Gruppenstunden oder im offenen Betrieb eines Jugendzentrums einsetzt und so junge Menschen für die Relevanz der Kommunalwahl sensibilisiert und uns dabei unterstützt, ein landesweites Bild von der Zufriedenheit junger Menschen an ihrem Wohnort bekommen.

Aktionen und Material

Für alle, die sich noch engagieren möchten, um die Interessen junger Menschen in der Kommune zu stärken und sich damit für eine jugendgerechte Gesellschaft einzusetzen, hat der Landesjugendring ein neXTtools-Spezial zusammengestellt, in dem einige Aktionen gesammelt sind, die auch kurzfristig noch durchgeführt werden können. Zu finden ist es unter www.nextvote.de/aktionen/methoden. Auch Werbematerial für die Aktionen kann weiterhin über www.nextvote.de/aktionen/das-kampagnenmaterial bestellt werden.

Arbeit im Jugendhilfeausschuss

Nach der Wahl am 11.09.2016 werden in den Landkreisen und Städten mit eigenem Jugendamt die Jugendhilfeausschüsse neu besetzt. Für einige Vertreter-innen aus Jugendverbänden und Jugendringen kann das ein Sprung ist kalte Wasser sein. Daher bietet der Landesjugendring allen, die neu in die Jugendhilfeausschüsse gehen, ein Seminar mit Grundlagen zur Arbeit in Jugendhilfeausschüssen und vielen praktischen Tipps und Tricks an. Eine Anmeldung ist über www.nextvote.de/kommunalwahl-2016/workshops möglich.

Wir wünschen viel Spaß beim Ausfüllen des glüXtests und den Aktionen vor Ort.