News

Mit der 50.000sten Juleica ins Jahr der Jugend starten

Dicht an dicht drängten sich die etwa 150 Gäste der Auftaktveranstaltung zum Niedersächsischen Jahr der Jugend am 20.01.2006 in der Lobby des Niedersächsischen Landtages.

Neben zahlreichen ehrenamtlich aktiven Jugendlichen aus der Jugendarbeit waren auch Vertreterinnen und Vertreter aus Politik   und Verwaltung gekommen, die von zahlreichen Medienvertreter-innen begleitet wurden.

Das ehrenamtliche Engagement stand im Mittelpunkt der Veranstaltung und so begrüßte die Vizepräsidentin des Landtags, Astrid Vockert, die Engagierten besonders herzlich und sprach ein „riesiges Dankeschön” für alle ehrenamtlich Engagierten in Niedersachsen aus. Um der besonderen Anerkennung der Ehrenamtlichen Ausdruck zu verleihen, hatte die niedersächsische Sozialministerin Mechthild Ross-Luttmann eine ganz besondere Aufgabe: Sie überreichte die 50.000ste niedersächsische Juleica (Jugendleiter/in-Card). Damit steht das Land Niedersachsen mit über 20% aller bundesweit ausgestellten Juleicas unangefochten auf Platz 1 des Ländervergleichs. Niedersachsen, so die Ministerin, sei das „Land der Juleica”. Die fünf Jugendlichen aus verschiedenen Regionen des Landes bat sie zum Schluss: „Schweigen Sie nicht über Ihren Erfolg”. Sie forderte sie auf, andere zu begeistern: „Wir brauchen Sie”.

Auch Ministerpräsident Christian Wulff wollte sich den feierlichen Moment der Eröffnung nicht entgehen lassen. In seinem Grußwort wies er darauf hin, wie wichtig die Jugendarbeit für die Gesellschaft ist: Das Zentrale, was die Jugendarbeit in Niedersachsen leiste, sei „die Befähigung junger Leute zur Mitwirkung”.