News

Klima-Aktionstage - Vom 02.-05.06.2016 gemeinsam punkten für den Klimaschutz

Vom 02.-05.06.2016 finden die Klima-Aktionstage im Rahmen der Klima-Challenge statt. Während der Aktionstage gilt es,

nach Möglichkeit die neue Marke von 200.000 Klimapunkten zu erreichen, damit der niedersächsische Umweltminister Stefan Wenzel einen neuen Wetteinsatz einlöst. Vier Tage lang können mit geballter Energie durch viele unterschiedliche Aktionen in ganz Niedersachsen Klimapunkte gesammelt werden. Die beteiligten Jugendverbände und Jugendgruppen wetteifern miteinander um die kreativsten und besten Aktionen und erreichen gemeinsam das nächste Etappenziel der Klima-Challenge.

Den teilnehmenden Gruppen winken neben vielen Klimapunkten auch attraktive Preise, wie angesagtes Fahrradzubehör, Action-Kameras und eine Saftpresse. Als Höhepunkt findet am 4. Juni eine Silent Climate Parade in Hannover statt, auf der die Teilnehmenden zu entspannten Beats aus Funk-Kopfhörern tanzend durch die City von Hannover ziehen und damit ein Zeichen für konsequenten Klimaschutz setzen - denn auch der Klimawandel ist lautlos, aber er passiert. Weitere Infos finden sich hier: klima-challenge.de/scp.

Unter klima-challenge.de/angebote gibt es viele kreative Ideen für die Klima-Aktionstage; dort können auch Flyer bestellt bzw. heruntergeladen werden!

Auf der Suche nach Aktionsideen? Bedarf an klimasensiblen Methoden für die Arbeit mit jungen Menschen? Auch hier unterstützt JANUN gerne; Anfragen bitte an Anna-Maria Besold senden (anna-maria[at]janun.de, 0511-3945457). Wer mitmachen möchte, sollte die Aktion entweder bei Anna-Maria Besold anmelden oder seinen Verband mit einer kurzen Beschreibung der Aktion unter: klima-challenge.de/aktionstage eintragen.

Die Klima-Challenge ist ein Projekt des Jugendumweltnetzwerks JANUN in Kooperation mit den niedersächsischen Jugendverbänden, vertreten durch den Landesjugendring Niedersachsen, die Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen und das Niedersächsische Ministerium für Umwelt, Energie und Klimaschutz. Jugendliche in Niedersachsen nehmen den Klimaschutz selbst in die Hand und sammeln mit gemeinsamen Aktionen Klima-Punkte. Damit fordern sie den niedersächsischen Umweltminister heraus: Immer, wenn es ihnen gelingt, eine Punktegrenze zu knacken, löst der Minister einen Einsatz ein.