News

Ideenexpo 2013, Foto: LJR

Jugendarbeit macht Sinn! Landesjugendring Niedersachsen vom 04.-12.07.2015 auf der IdeenExpo in Hannover

Unter dem Motto „Jugendarbeit macht Sinn!” präsentiert sich der Landesjugendring Niedersachsen e.V. auf der IdeenExpo 2015 in Halle 9 im Bereich „LebensRaum” den Besucher-inne-n. Dabei stellt der Landesjugendring vor allem die Bedeutung von Jugendarbeit als wichtige Sozialisationsinstanz im Leben junger Menschen in den Fokus, der neben Schule, Studium oder Beruf ebenfalls einen hohen Grad an Wichtigkeit beigemessen werden sollte.

Mit vier Aktionsbereichen wird bei den jungen Besucher-inne-n ein Bewusstsein dafür geschaffen, dass Teilnahme und Engagement in der Jugendarbeit bereichernd ist. Dort werden Softskills wie Teamwork, Weitblick und Organisationsfähigkeit, die auch für das spätere Berufsleben von großer Bedeutung sind, erlebbar gemacht.

mitreden macht sexy – Hier werden Kinder und Jugendliche ermutigt, ihre Ideen und Forderungen gegenüber politischen Akteuren zu äußern. Es gibt Tipps, wie man sich vor Ort engagieren kann und seine Meinung bekannt macht. Mit dem neXTmap-Tool können die Besucher-innen ganz konkret sagen, welche Themen ihnen an ihrer Schule oder ihrem Wohnort wichtig sind.

spielen macht mutig – Jetzt darf das Smartphone gezückt werden, denn dies wird zum Controller an der OpenWall. Hier können die Besucher-innen im Team gegeneinander antreten und dabei ihr Geschick testen und mit etwas Glück gewinnen. Der zusätzliche Mediaskill-Tester verrät den Nutzer-inne-n außerdem, welcher Typ im Netz sie sind, und gibt ihnen Tipps für den Umgang mit digitalen Medien.

probieren macht glücklich – Hier wird es täglich Aktionen eines Mitgliedsverbandes des Landesjugendringes geben, der einen Einblick in seine Arbeit und verschiedene Angebote gibt. Dieser Bereich ist so vielfältig wie die Verbandsarbeit und ihre Akteure.

chillen macht schlau - Um gute Ideen zu haben und um gut lernen und arbeiten zu können, brauchen Menschen Auszeiten, die zur Kreativität und Reflektion animieren. Deshalb sind alle Besucher-innen eingeladen, sich im Chillzelt auf den Sitzsäcken auszuruhen, dem hecktischen Messetreiben mal dem Rücken zuzukehren und neue Ideen zu spinnen.

Und wenn die Teilnehmenden dann neue Ideen bekommen haben, die sie in der Jugendarbeit umsetzen möchten, können sie sich gleich vor Ort über das Förderprogramm „Generation³ – Vielfalt – Beteiligung – Engagement”, informieren (www.generationhochdrei.de). Die Programmstelle hält zudem weitere Anregungen und Tipps für Projekte bereit.

Auf der Seite www.ideenexpo.ljr.de sind vorab alle wichtigen Infos zur IdeenExpo zu finden. Zudem wird es während der Ausstellung täglich Berichte und Bilder vom Stand geben.