News

Hoch-Gefühle gehen online!

Ab heute ist die Antragstellung für Projekte im Rahmen des landesweiten Förderprogramms „Generation³ – Vielfalt | Beteiligung | Engagement“ online möglich. Damit ist der Startschuss für innovative und kreative Ideen zur Gestaltung der Jugendarbeit in Niedersachsen endgültig gefallen.

In den letzten Wochen gab es in der Programmstelle des Förderprogramms bereits viele Anrufe und Anfragen, in denen Jugendleiter-innen und engagierte junge Menschen aus Niedersachsen von ihren neuen Ideen für ein Projekt berichteten. Bisher musste die Programmstelle diese Interessent-inn-en bezüglich der Antragstellung noch vertrösten. Ab heute ist das nicht mehr so: Ab sofort können auf www.generationhochdrei.de Projektanträge gestellt werden. Die Antragstellung erfolgt ausschließlich online!

Und bis zur 1. Antragsfrist des Förderprogramms ist auch noch ein wenig Zeit, so dass z.B. in Schulungen und Seminaren in der 1. Osterferienwoche auch noch viele Projektideen entstehen können. Für micro-Projekte, die mit 2.500 Euro gefördert werden, läuft die 1. Antragsfrist bis zum 01.04.2015. Anschließend besteht bis zum 01.03.2019 jeden Monat zum 01. die Möglichkeit, einen micro-Projektantrag zu stellen. Bei den größeren Modell-Projekten, die mit bis zu 30.000 Euro gefördert werden können, sieht es ein wenig anders aus. Hier läuft die 1. Antragsfrist bis zum 01.05.2015 und anschließend halbjährlich. Entsprechend gibt es bis zum 01.05.2018 zwei Antragsfristen im Jahr für Modell-Projekte, zum 01.05. und zum 01.11. eines jeden Jahres.

Wie vielen bereits aus dem vorherigen Förderprogramm Generation 2.0 bekannt, erfolgt die Antragstellung ausschließlich online. Anhand von Fragen wird durch die wichtigen Punkte des Antrages geführt und die antragstellende Jugendgruppe bestimmt ihr Tempo selber. Der Antrag muss also nicht in einem Stück geschrieben und es können auch mehrere Anträge zu einer Antragsfrist gestellt werden. Wer im Vorfeld die Fragen mit seiner Jugendgruppe durchsprechen möchte, kann auf der Internetseite eine Vorlage und die vorläufigen Förderbedingungen herunterladen. In den Förderbedingungen sind dann auch die Unterschiede der beiden Projekttypen (micro- und Modell-Projekt) bezüglich der Förderhöhe, der Projektlaufzeit und der inhaltlichen Anforderungen zu finden.

Die Programmstelle des Förderprogramms Generation³ freut sich auf die vielen neue Projekte, die von jungen Menschen in Jugendverbänden, -gruppen und -initiativen selbst entwickelt und umgesetzt werden. Durch diese Projekte werden die Jugendarbeit in ganz Niedersachsen weiter gestärkt, engagierte junge Menschen miteinander vernetzt, neue Jugendliche und junge Menschen fürs Ehrenamt begeistert sowie ehren- und hauptberuflich Mitarbeitende in der Jugendarbeit für neue Themenfelder qualifiziert.

Inhaltliche Schwerpunkte des Förderprogramms sind die Bereiche „Vielfalt“, „Beteiligung“ und „Engagement&Experimentelles“. Mögliche Projekte sollen also u.a. neue Wege der Beteiligung und politischen Aktivität, den Abbau von Vorurteilen, die Sensibilisierung für Vielfalt sowie neue Arbeitsfelder und experimentelle Ansätze in den Blick nehmen.

Die Programmstelle von Generation³ im Landesjugendring Niedersachsen ist bei allen Fragen rund um die Ideenfindung, die Förderbedingungen oder die Antragstellung unter der Telefonnummer 0511-51945125 oder per E-Mail unter info@generationhochdrei.de erreichbar. Oder einfach auf der Homepage www.generationhochdrei.de vorbeischauen, dort gibt es auch alle Informationen rund um das Förderprogramm.