News

Herausforderung angenommen! Die Klima-Challenge startet am 2. Oktober

Informieren, reparieren, bauen und Spaß haben: Das alles ist Klimaschutz, wie das neue Projekt "Klima-Challenge" zeigt. Der offizielle Startschuss für das Projekt fällt bei den "Klimanachbarschaften" der International Conference on Climate Action (ICCA2015), die am 1. und 2. Oktober 2015 in Hannover stattfindet.

Bei der "Klima-Challenge" nehmen Jugendliche in Niedersachsen den Klimaschutz selbst in die Hand und fordern so den niedersächsischen Umweltminister heraus: Wenn es ihnen gelingt, durch gemeinsame Aktionen so viele Klima-Punkte zu sammeln, dass sie die Punktegrenze knacken, löst der Minister seinen Einsatz ein.

Was das genau heißt? Das können alle Interessierten bei der ICCA2015 erfahren. Die Projekteröffnung findet am 2. Oktober 2015 um 9:00 Uhr in der Orangerie der Herrenhäuser Gärten statt: Nach einer partizipativen Aktion auf der Bühne, die einen ersten Einblick in die Dynamik des Projektes gibt, findet live auf der Bühne eine feierliche Unterzeichnung des "Klima-CO2ntrACTs" mit dem Nds. Umweltminister Stefan Wenzel statt und markiert so den offiziellen Start zum Punktesammeln.

Die „Climate Neighbourhoods – Klimanachbarschaften” bieten darüber hinaus ein buntes Programm: Kommunen und Akteure aus Schulen, Netzwerken und Forschungseinrichtungen werden hier ihre Projekte vorstellen. Das Veranstaltungsprogramm bietet zudem Diskussionsrunden, Filme, Theater sowie Schul- und Jugendaktivitäten. Der Eintritt ist frei.

Das Klima-Challenge-Team aus jungen Menschen aus den Mitgliedsverbänden und Referent-inn-en von JANUN sowie dem Landesjugendring freuen sich auf die Besucher-innen der „Climate Neighbourhoods – Klimanachbarschaften“ in Hannover.

Mehr Infos zum Programm unter www.klimaschutz-niedersachsen.de/kommunen/aktuelles/internationale-kommunale-klimakonferenz.html und zur Klima-Challenge unter www.klima-challenge.de