News

Alle(s) im Blick - Erste Trainer-innen–Ausbildung für interkulturelle Kompetenz ging erfolgreich zu Ende!

Im Mai diesen Jahres startete das erste Modul der neuen Fortbildungsreihe "TiK", bei der sich Haupt- und Ehrenamtliche zu Trainer-inne-n für interkulturelle Kompetenz in der Jugendarbeit (TiK) ausbilden lassen konnten. Nach zehn Tagen, über 20 neuen Gesichtern, hunderte spannender Diskussionen und tausend neuer Ideen ging nun die erste TiK Fortbildung zu Ende.

Am 10. November erhielten die Teilnehmenden ihr Zertifikat, welches sie als Trainer-in für interkulturelle Kompetenz in der Jugendarbeit auszeichnet. Herzlichen Glückwunsch!

In fünf Modulen wurde mit verschiedenen Referent-inn-en thematisch zu unterschiedlichen Schwerpunkten der Fortbildung gearbeitet. Dabei thematisierte die Gruppe zu Beginn Rassismus und Diskriminierung sowie den Umgang damit. Anschließend wurde das Themenfeld Flucht und Asyl aufgegriffen. Auch wurden Aspekte der diversitätsbewussten und rassismuskritischen Jugendarbeit beleuchtet.

Ein wesentlicher Bestandteil der TiK-Fortbildung war das Konzipieren und Durchführen eines eigenen Trainings. Dafür bekamen die Teilnehmenden Methoden an die Hand und anschließend erfolgte eine Reflexion des eigenen Trainings.

Die erste TiK-Gruppe war bunt gemischt und bestand aus haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeitenden aus ganz verschiedenen Bereichen der Jugendarbeit und viele von ihnen brachten zahlreiche eigene Erfahrungen und Beispiele aus der Praxis ein. Dadurch konnte die Gruppe nicht nur miteinander, sondern auch voneinander lernen. Der Mehrwert dieses Austausches wurde wiederholt gelobt. 

Nach dem TiK ist vor dem TiK: Anmeldungen für nächsten Durchgang möglich!

Die Termine für die zweite TiK-Reihe stehen fest. Ende Januar geht es los, Anmeldungen sind bis zum 15. Januar 2017 möglich. Alle Infos zu den Ausbildungsmodulen, den Terminen und allem Organisatorischen gibt es unter www.nextkultur.de/tik.html