News

38 Thesen – 11 Parteien – 15 Minuten für mehr Durchblick

Wahl-O-Mat zur Landtagswahl in Niedersachsen online

Welche Partei hat welche Ziele? Nicht jede-r hat Zeit und Lust, alle Parteiprogramme zu lesen, um sich zu informieren, welche Partei der eigenen Meinung am nächsten ist. Gut, dass es die Jugendredaktion des Wahl-O-Mat gibt: Drei Tage lang haben sich 17 junge Menschen ausführlich mit den Wahlprogrammen der 11 Parteien auseinandergesetzt, die zur niedersächsischen Landtagswahl antreten. Sie haben wichtige Themen herausgesucht, strittige Meinungen der Parteien zusammengetragen und daraus die Thesen entwickelt, die ab heute im Wahl-O-Mat online sind. Nun hat jede-r die Möglichkeit, das beliebte Online-Tool  auf www.wahl-o-mat.de durchzuspielen und dadurch einen Eindruck davon zu bekommen, zu welcher Partei die größte Nähe besteht. Alle 11 Parteien, die zur Landtagswahl antreten, haben sich im Vorfeld zu den 38 Thesen der Niedersachsen-Wahl-O-Mat-Jugendredaktion geäußert.

Am 17 Dezember 2012 ist der Wahl-O-Mat zur Landtagswahl in Niedersachsen mit einer Pressekonferenz im Gebäude des Landtages offiziell gestartet. Mit dabei waren Politikerinnen und Politiker der fünf im Landtag vertretenen Parteien und die Jugendredaktion des Wahl-O-Mat: Anja Piel (Spitzenkandidatin Bündnis90/Die Grünen), Christian Dürr (FDP-Fraktionsvorsitzender), Manfred Sohn (Spitzenkandidat Die Linke), Stefan Schostok (SPD-Fraktionsvorsitzender) und Ulf Thiele (Generalsekretär der CDU Niedersachen), testeten als als Erste den niedersächsischen Wahl-O-Mat und stellten sich anschließend den Fragen der Jugendredaktion und der Presse.

Seit 2002 ist der Wahl-O-Mat der bpb im Einsatz, um insbesondere junge Wählerinnen und Wähler zu informieren und zu mobilisieren. "Der Wahl-O-Mat hat sich inzwischen zu einer festen Größe für politische Information im Vorfeld von Wahlen etabliert", so Thomas Krüger, Präsident der bpb. Bei der letzten Landtagswahl in Niedersachsen wurde das interaktive Informationsangebot knapp 215.000-mal genutzt. Zur Bundestagswahl 2009 wurde es 6,7 Millionen Mal gespielt.

Der Wahl-O-Mat Niedersachsen ist in Zusammenarbeit des Landesjugendrings Niedersachsen e.V., der Agentur für Erwachsenen- und Weiterbildung und der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb entstanden und wird vom Niedersächsischen Kultusministerium als Projekt der politischen Bildung gefördert.