Neues

Juleica ab 01.04. online beantragen

Etwa 25.000 niedersächsische Jugendleiter-innen haben zurzeit eine „Juleica”: Die „Juleica” (Jugendleiter|in-Card) ist der bundesweit einheitliche Ausweis für ehrenamtliches Engagement in der Jugendarbeit.

Die Juleica bescheinigt, dass sich die Jugendleiterin/der Jugendleiter in einer mindestens 50-stündigen Ausbildung auf die ehrenamtliche Tätigkeit in der Jugendarbeit vorbereitet hat und kontinuierlich tätig ist.

Am 01.04.2009 ändert sich das Antragsverfahren für die Juleica. Das bisherige Papierverfahren wird durch ein Online-Verfahren abgelöst. Jugendleiterinnen und Jugendleiter können die Juleica zukünftig online unter www.juleica.de beantragen. Dadurch erhalten sie die Juleica sehr viel schneller als bislang, die Antragstellung wird entbürokratisiert, Verwaltungskosten werden eingespart und das Verfahren wird transparenter.

Gleichzeitig erhält die Juleica eine neue Optik: Ein sommerliches Gelb stärkt den offiziellen Charakter des Ausweises und verbindet dies mit jugendlichem Flair.
Die hohe Bedeutung der Juleica als Qualifikations-, Legitimations- und Anerkennungsinstrument hob auch die Niedersächsische Sozialministerin, Mechthild Ross-Luttmann, in ihrem Grußwort anlässlich der Startveranstaltung hervor. Sie warb dafür, den Neustart zu nutzen, um den Bekanntheitsgrad der Juleica weiter zu erhöhen und für das freiwillige Engagement zu werben; die landesweite Imagekampagne „macht Niedersachsen lebendiger”, die vom Landesjugendring Niedersachsen koordiniert und vom Ministerium finanziert wird, böte dafür hervorragende Möglichkeiten. Insbesondere Kommunen und Unternehmen rief sie auf, die Würdigung des Engagements in der Jugendarbeit auszuweiten und sich an dem Wettbewerb um die „Goldene Juleica” zu beteiligen. Stolz verwies Sie darauf, dass Niedersachsen Spitzenreiter bei den Juleicas sei: Mit 25.000 gültigen Karten ist fast jede vierte Juleica im Besitz einer niedersächsischen Jugendleiterin/eines niedersächsischen Jugendleiters.

Das Land Niedersachsen ist gemeinsam mit Berlin Modellregion für die Einführung des Online-Antragsverfahrens. In den anderen Bundesländern wird das Verfahren im Sommer umgestellt.

Jugendleiter-innen ud Jugendorganisationen, die sich genauer informieren wollen, finden alle Informationen unter www.niedersachsen.juleica.de.