Nds. Landesjugendhilfeausschuss

Nach dem Inkrafttreten des Ausführungsgesetzes SGB VIII hat sich 2015 auch der neue Niedersächsische Landesjugendhilfeausschuss (NLJHA) konstituiert. 

Zum Vorsitzenden wurde Bernd Heimberg (Konföde­ration der evangelischen Kirchen), der bislang auch Vorsitzen­der des Landesbeirates für Kinder- und Jugendhilfe und Familienpolitik war, gewählt, seine Stellvertreterin ist Kathrin Wagner (Paritäten). Sozialministerin Cornelia Rundt hat zu Beginn der Sitzung die aktuellen Herausforderungen für die Begleitung und Weiterentwicklung der Jugendhilfe in Niedersachsen dargestellt.

Scharf kritisiert hat der Landesjugendring die Zusammensetzung des Gremiums: Entgegen der Zusage, dass Jugendarbeit im NLJHA ebenso stark vertreten sein soll, wie in früheren Zeiten, wurde die Zahl der Mitglieder aus diesem Bereich von drei auf zwei reduziert. »Die einzige Trägergruppe, die eine Beteiligung junger Menschen im NLJHA gewährleisten kann, wurde somit deutlich geschwächt«, kritisiert LJR-Vorstandssprecher Jens Risse. Für den LJR arbeiten Geschäftsführer Björn Bertram und als Stellvertreterin Katrin Wilzius (Vorstand) im Ausschuss mit.